Kalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Mythos Pulled Pork: Alles piepegal

Ein großer Mythos ist beim BBQ das Pulled Pork. Ein absoluter Klassiker und einfach Lecker. 

In verschiedenen Foren oder Facebook-Gruppen kommen immer wieder Fragen zu Pulled Pork auf, und meist die selben. Ein Forumsmitglied hat einen wunderbaren Text aufgestellt, der bei diesen Fragen gerne zitiert wird und dem ich mich gerne anschließe: 

 

  • PP kann 88-95°C KT haben. Es ist eh komplett übergartes Fleisch. Es ist piepegal. (Wobei 93°C als ideal angesehen werden)
  • PP kann 1, 2, 3, 4 , 5 h vorher aus dem Kühlschrank kommen muss aber nicht. Es ist piepegal.
  • Man kann PP aus Nacken, Schulter, Füsse, Boston Butt oder dem ganzen Schwein (Whole Hog) machen (Wobei in EU vorzugsweise Nacken genommen wird)
  • Das PP kann roh 1, 2, 3, 4, 5, xxx kg wiegen. Es ist piepegal
  • Man kann es aus Iberico, Livar, BESH und sonstigen Schweinen machen. Es ist fast piepegal (Discountermist geht gar nicht
  • Man kann es 2h oder 2 Tage vorher rubben. Das ist auch piepegal.
  • Macht man es aus Schulter kann man die Schwarte dran lassen, oder weg machen. Es ist piepegal.
  • Man kann den Knochen rausnehmen oder auch nicht. Es ist piepegal
  • Man kann es gerubbed in Folie schlagen oder einvakuumieren oder auch nicht. Es ist auch piepegal.
  • Die GT kann, 100°C oder 130°C haben. Es ist piepegal.
  • Man kann es sempfen oder lassen. Es ist piepegal.
  • Man kann es moppen oder nicht. Es ist piepegal.
  • Man kann es spritzen oder nicht. Mit Butter oder Bier oder...
  • Man kann die Räucherchips wässern oder nicht.
  • Man kann es in Folie/Backpapier packen zum garen oder nicht.
  • Ab 70° C macht das einpacken in Papier/Folie Sinn (wenn man das will) um die Plateauphase zur überlaufen. Man kann es aber auch bleiben lassen.
  • Man kann die ganze Nacht wachbleiben oder nicht.
  • Man kann die Garzeit nicht auf die Minute vorhersagen.
  • Ab 70° C reagiert das Myoglobin nicht mehr mit den N-Verbindungen im Rauch (->Smokering)
  • Man kann die KT Digital (mit/ohne Funk), Analog oder mit dem Finger messen.
  • Man kann es im Backofen, Gasgrill, Holzkohlegrill, Keramikei, Sous Vide, Smoker, Pelletgrill etc... machen...
  • Wenn der Minionring ausgeht ist das kein Drama, man kann ihn wieder anzünden.
  • Einmal moppen kostet ca. 1/2 h zusätzliche Garzeit
  • Man kann den Minionring von Jungfrauen bei Vollmond legen lassen oder die Kohlen reinschütten. Ist piepegal
  • Einmal Deckel aufmachen kostet ca. 15 min zusätzliche Garzeit (Nur Kugel oder UDS)
  • Man kann mit Bäumen, Chunks, Chips, Pellets smoken.
  • Man muss es nicht 1, 2, 3, x... h ruhen lassen (Schon gar nicht in einer Wärmebox mit heissen Wasserflaschen) kann man aber (Wobei ich einige Procedures mikrobiologisch als bedenklich ansehe.)
  • Säfte verteilen sich nicht. Säfte verdicken!
  • Die Plateauphase ist abhängig von der Feuchtkugeltemperatur und nicht von der Kollagenschmelze (auch wenn ich das mal geglaubt habe)
  • Feuchtkugeltemperatur ist abhängig von der umgebenden Luftfeuchtigkeit im Garraum (Je feuchter, desto höher)
  • Das Kollagen verwandelt sich in Gelatine
  • Man hat einen Garverlust von ca.30-50% der Rohmasse
  • Man kann PP zur Essenszeit ideal aufwärmen.
  • Man kann PP einfrieren, am Stück oder gepulled. Piepegal (Wobei am Stück besser ist)
  • Pulled Pork wird "Pulld Pork" und nicht "Pullett Pork" oder ausgesprochen.
  • Man kann es auf Buns, Wraps, Pur, mit oder ohne Coleslaw essen
  • Man kann nicht genug davon bekommen.
  • Man muss das PP fotografieren und einen Thread machen 

 

Quelle : Storckracer, "Mythos Pulled Pork", Grillsportverein 24.August 2013